Gemeinsame Neuigkeiten

LBV-Naturführungen - es geht wieder los!

Es ist soweit: Unsere Naturführungen dürfen ab dem 21.5.2021 unter bestimmten Bedingungen wieder stattfinden. Solange die Inzidenz im Landkreis des Veranstaltungsortes unter 100 liegt und die zuständige Kreisverwaltungsbehörde Führungen wieder explizit zulässt, dürfen wir wieder mit Ihnen gemeinsam die Natur genießen. Dabei muss natürlich immer noch ein Hygienekonzept eingehalten werden. 

 

Folgende Regeln gelten dabei für die Teilnehmer*innen unserer LBV-Veranstaltungen: 

  • Personen mit Krankheits- oder Atemwegserkrankungssymptomen sind nicht zur Teilnahme zugelassen.
  • Die maximale Anzahl an Teilnehmer*innen für Führungen beträgt 15 Personen inkl. Veranstaltungsleitung.
  • Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Wie und wo Sie sich anmelden können, erfahren Sie bei der jeweiligen Veranstaltung hier auf unserer Webseite. 
  • Die Einhaltung eines Mindestabstands von mind. 1,5 m zwischen den Teilnehmer*innen vor, während und nach der Veranstaltung ist zu beachten.
  • Keine Gruppenbildung vor, während oder nach der Veranstaltung.
  • Im Freien muss keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Unser ausführliches Hygienekonzept wird zur Beginn der Führung erläutert und den Teilnehmer*innen bei der Anmeldung vorab zugeschickt. 

Digitale Freiwilligenmesse der Stadt Nürnberg vom 18.5 - 20.5.2021 - der LBV ist dabei!

Vom 18. bis 20. Mai findet diese Woche die Freiwilligenmesse 2021 der Stadt Nürnberg statt - diesmal in einem digitalen Format. Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, hat bei dieser Veranstaltung die Möglichkeit, eine bunte Palette an Engagement-Möglichkeiten kennenzulernen. Ob man sich einen ersten Überblick verschaffen möchte, unverbindlich Informationen sammeln oder sich im direkten Gespräch mit erfahrenen Haupt- und Ehrenamtlichen über konkrete Einsatzmöglichkeiten austauschen will, all das ist bei der digitalen Freiwilligenmesse möglich. Und da ist natürlich auch der LBV gerne dabei. Nähere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.  Und wer uns vorher schon einmal kennenlernen möchte, kann sich ja gerne schon einmal unser Ausstellervideo unten anschauen. 

Jahreshauptversammlung KG Fürth am 31.5.2021 entfällt - neuer Termin voraussichtlich am 26.7.2021

Die für den 31.5.2021, 19:30 Uhr geplante Jahreshauptversammlung der KG Fürth muss leider coronabedingt entfallen. Als Ersatztermin haben wir aktuell den 26.7.2021 ins Auge gefasst, aber auch hier müssen wir uns natürlich wieder an die dann geltenden Bestimmungen halten. Wir halten Sie auf dem Laufenden.  

Wir unterstützen die KG Bad Tölz: Jetzt online abstimmen für LBV-Moorrenaturierung im Zellbachtal!

Heute möchten wir die KG Bad Tölz unterstützen, die Anfang des Jahres einen Teil des Moores im Zellbachtal renaturiert hat. Moorrenaturierung hilft CO2 im Boden zu speichern und so das Klima zu schützen. Deshalb kann die KG Bad Tölz beim „Saubere Energie Waldpreis“ bis zu 11.500 € gewinnen, wenn genügend Personen für dieses Projekt abstimmen. Wir würden uns freuen, wenn Sie dabei helfen.

 

Abgestimmt werden kann bis zum 4. Mai 2021 unter:

http://mail.spendenwettbewerb.de/lnk/AMoAAJ3R_KcAAchjxmoAAML4ao4AAAAAVEYAAD1LABF_uABgdWL3LI-TyN5lQsSC1GGKIul6KQARkvg/1/hXckHr3XckUh4ICd7x05XA/aHR0cHM6Ly9zYXViZXItd2FsZHByZWlzLmRlLw

Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe Erlangen findet online statt!

Leider kann die Jahreshauptversammlung der KG Erlangen dieses Jahr nicht live stattfinden. Stattdessen werden wir auf ein Online-Format ausweichen. Den Vortrag zum Thema "Streuobstwiesen", den wir im Jahresprogramm angekündigt hatten, gibt es natürlich trotzdem. Bitte teilen Sie dies doch möglichst auch Freunden, Bekannten oder anderen Mitgliedern mit, die wir auf diesem Wege nicht erreichen können.

 

Zoom-Link zur Jahreshauptversammlung:

https://fau.zoom.us/j/69793111933?pwd=Wk5FdTVMTmQ0d0dSYS8zd1JiaWs2Zz09

Verleihung des "Nürnberger Herz" an den LBV

Seit September 2015 würdigen Tucher Bräu und die Stadt Nürnberg besonders innovative und originelle Initiativen im Ehrenamt mit dem Nürnberger-Herz-Preis.  Halbjährlich werden drei Projekte ausgezeichnet, für deren Umsetzung die Organisationen 1.050 Euro Preisgeld erhalten.

 

Für das erste Halbjahr 2021 wurde der LBV mit dem Nürnberger Herz ausgezeichnet: Die Ehrenamtlichen des Landesbunds für Vogelschutz e.V. engagieren sich unter anderem als Hilfe bei Fledermausinvasionen in Nürnberg und Fürth. Zwischen Juli und September verirren sich junge Fledermäuse auf Quartiersuche manchmal in Wohnungen, Klinikflure oder Büroräume. In solchen Fällen leisten die Ehrenamtlichen telefonische oder auch persönliche Hilfe vor Ort. Die Freiwilligen sollen – sobald dies wieder möglich ist – zu einem Ausflug in das Fledermaushaus Hohenburg eingeladen werden, um sich dort über das einzige deutsche Vorkommen der großen Hufeisennase, einer seltenen Fledermausart, informieren zu können.

Endspurt bei der Wahl zum "Vogel des Jahres"

Die erste öffentliche Wahl zum Vogel des Jahres 2021 von LBV und seinem bundesweiten Partner NABU geht in den Endspurt. Noch bis 19. März kann jede*r für seinen Favoriten hier abstimmen. 

 

Unter den zehn Kandidaten der Stichwahl haben Rotkehlchen und Rauchschwalbe derzeit den Schnabel vorn. Auch Kiebitz und Feldlerche sind noch gut im Rennen. „Auf den letzten Metern der Wahl wird es noch einmal richtig spannend. Doch schon jetzt hat die öffentliche Wahl eines gezeigt: Über Rotkehlchen, Amsel und Feldlerche kann man sich ebenso selbstverständlich austauschen, wie über den Lieblingsfußballverein oder das Wetter. Vögel sind Teil unseres Alltags, steigern nachweislich unser Wohlbefinden und verdienen unsere Aufmerksamkeit und unseren Schutz“, sagt der LBV-Vorsitzende Dr. Norbert Schäffer.

 

Zehn Arten hatten sich Ende 2020 in der Vorwahl gegenüber den anderen rund 300 Vogelarten Deutschlands durchgesetzt. In der laufenden Hauptwahl ergibt sich folgender Zwischenstand bei der Rangfolge: Rotkehlchen, Rauchschwalbe, Kiebitz, Feldlerche, Stadttaube, Haussperling, Blaumeise, Eisvogel, Goldregenpfeifer und Amsel. Wer bereits abgestimmt hat, aber noch einer weiteren Art im Endspurt zum Sieg verhelfen möchte, kann dies tun: Pro Art hat jede*r eine mögliche Stimme. Bisher sind schon über 261.000 Stimmen eingegangen. Am 19. März ist es dann soweit: In einer Live-Online-Veranstaltung zwischen 19:00 Uhr und 19:45 Uhr wird der erste öffentlich gewählte Vogel des Jahres verkündet unter www.lbv.de/vogeldesjahres.

 

Die mittelfränkischen Kreisgruppen unterstützen natürlich weiterhin den Kiebitz. Dieser freut sich über jede Stimme. Wer unseren Wahlkampfvortrag am 4.3.2021 zu unserem Favoritenvogel verpasst hat: Wir werden ihn in den nächsten Tagen im YouTube-Kanal des LBV Bayern einstellen. Da kann man ihn sich dann nochmal ansehen. Wenn Sie Ihre Stimme für den Kiebitz geben wollen, stimmen Sie bitte hier ab. 

Neugründung "Gebäudebrüter AG" - Infoabend am 26.3.2021, 18:30 Uhr

Schwalben (Foto: Pixabay)
Schwalben (Foto: Pixabay)

Sie brüten in Nischen, unter Überständen oder in Nisthilfen im bebauten Gebiet und sind somit in unserer direkte Nähe - die Rede ist von den Gebäudebrütern. Als Kulturfolger bringen uns Mauersegler, Mehlschwalbe, Spatz und Co die Natur direkt an den Wohnort und leben mitten unter uns.

 

Allerdings machen moderne Bauformen, Dämmmaßnahmen oder die Bekämpfung von Stadttauben es den Gebäudebrütern immer schwerer, geeignete Nistplätze zu finden. Der LBV schützt und schafft Nistmöglichkeiten für Gebäudebrüter, informiert über sie und erfasst das Vorkommen von wichtigen Arten übergreifend für die Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. 

 

Sie wollen auch etwas für unsere gefiederten Freunde in der Region tun? Wir laden Sie ein zum online Infoabend am 26.3.2021 um 18:30 Uhr unter:
https://zoom.us/j/91227364551?pwd=RWg4bjlBcTVJNjhTcXNBcysyYXBUZz09

  

Mitstreiter für die Dohlenkartierung gesucht!

Dohle (Foto: pixabay)
Dohle (Foto: pixabay)

Dieses Jahr führen wir ein Glücksspiralenprojekt zur Erfassung der bayerischen Dohlenpopulation durch. Die Dohle ist innerhalb Bayerns recht unterschiedlich verbreitet. Hinzu kommt, dass manche der traditionellen Ansiedlungen heute nur noch wenige Paare umfassen oder nicht mehr existieren Wo liegen aktuell ihre Verbreitungsschwerpunkte und wo sind Dohlen selten geworden? Welche Ansprüche stellen sie an geeignete Nistplätze? Um solche für den Vogelschutz wichtige Fragen beantworten zu können, brauchen wir zunächst aktuelle Informationen anhand von Bestandserfassungen.

 

Die Dohlen-Zählung orientiert sich methodisch an den Richtlinien des Vogelmonitorings in Deutschland. Machen Sie mit und helfen Sie uns, aktuelle Daten über diese faszinierende Vogelart und über ihre Niststätten zusammen zu tragen! Je mehr Dohlen-Freunde sich beteiligen, desto aussagekräftiger werden unsere Ergebnisse sein.

 

Sie haben Interesse und wollen gerne wissen, wie das alles genau funktioniert? Dann melden Sie ich gerne einfach per E-Mail oder telefonisch bei uns in der Geschäftsstelle. 

Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe Nürnberg/Nürnberger Land am 2.3.2021, 19:00 Uhr entfällt!

Foto: pixabay
Foto: pixabay

Die für den 2.3.2021, 19:00 Uhr geplante Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe Nürnberg/ Nürnberger Land muss aufgrund der aktuell geltenden Corona-Bestimmungen leider erneut abgesagt werden. Es ist geplant, die Jahreshauptversammlung noch im Herbst dieses Jahres nachzuholen. Bitte geben Sie diese Information auch gerne an Freunde und Bekannte weiter, die wir auf diesem Wege nicht erreichen können!

Ihre Stimme für den Kiebitz als Vogel des Jahres!

Kiebitz (Foto: pixabay)
Kiebitz (Foto: pixabay)

Weil die Aktion „Vogel des Jahres“ in diesem Jahr 50jähriges Jubiläum hat, wird der Jahresvogel dieses Mal nicht von Expert*Innen ernannt, sondern alle können bei der Wahl mitmachen. 10 Vögel sind als Sieger aus der Vorwahl hervorgegangen – einer davon ist der Kiebitz.

 

Unsere Kreisgruppen bitten Sie nun um Ihre Stimme für diesen prächtigen „Gaukler der Lüfte“. Der Kiebitz braucht Unterstützung und hat den Titel „Vogel des Jahres“ verdient, denn sein Lebensraum schwindet. In Deutschland ist der Kiebitz-Bestand von 1992 bis 2016 um 88 Prozent zurückgegangen.

 

 

 

 

 

Wer mehr über ihn wissen möchte, ist herzlich eingeladen zum Online-Vortrag zum Kiebitz in Mittelfranken am 4. März um 19 Uhr

(Teilnahme-Link: https://zoom.us/j/91474797773?pwd=OC9uQVYzUUVSamNKODkrK2hNMGNmUT09).

 

Auch hier https://www.lbv.de/ratgeber/naturwissen/artenportraits/detail/kiebitz/ erfahren Sie mehr über den Kiebitz.

 

Geplante Führungen und Vorträge in der Region (unter Vorbehalt der aktuell gültigen Corona-Bedingungen): 

  • Montag, 26.4.2021, 19:30 Uhr: Vortrag "Schutzprojekt für den Kiebitz" im Rahmen des Monatstreffs der KG Fürth (nähere Informationen hier)
  • Freitag, 7.5..2021, 18:00 Uhr: Exkursion "Kiebitz & Co. - eine vogelkundliche Wanderung im Knoblauchsland" mit Heinz Armer, KG Nürnberg (nähere Informationen hier)

 

Gemeinsam mit allen anderen LBV-Kreisgruppen in Mittelfranken machen wir Wahlkampf für den Kiebitz und bitten Sie, bis zum 19. März hier für ihn abzustimmen.

 

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Firma Kiebitzmarkt, die aufgrund der Namensähnlichkeit unseren Wahlkampf auch mit unterstützt. 

 

Müllquiz die Vierte: Wo gehört was hin?

Die Kreisgruppe Erlangen geht mit Ihrem Müllprojekt in eine neue Runde und stellt sich in einem neuen Quiz die Frage "Wo gehört bei der Mülltrennung eigentlich was hin? Wer sein Wissen diesbezüglich gerne einmal unter Beweis stellen möchte, folge diesem Link zur Unterseite der Kreisgruppe Erlangen-Höchstadt.

EInladung zum digitalen Umweltpolitischer Aschermittwoch am 17.2.2021, 19:00  - 21:00 Uhr

Corona hält uns weiterhin in Atem. Trotzdem oder gerade deswegen halten die beiden Umweltverbände Landesbund für Vogelschutz und Bund Naturschutz an der niederbayerischen Tradition fest und veranstalten auch heuer den umweltpolitischen Aschermittwoch – diesmal allerdings nicht im Kolpingsaal Deggendorf, sondern in „Digitalien“, sprich im Internet. Hierzu möchten wir Sie herzlich einladen.

 

Auch diesmal gibt es zündende Reden und zünftige Musik – nur für Speis und Trank müssen die Teilnehmer*innen diesmal an den Bildschirmen selbst sorgen. Der Austausch mit anderen Naturfreund*innen ist zwar nur über den „Chat“ möglich, aber ein Wiedersehen per Video ist besser als nichts!

Zu aktuellen umweltpolitischen Themen sprechen:

Dr. Norbert Schäffer (Vorsitzender Landesbund für Vogelschutz in Bayern e. V.) und Richard Mergner (Vorsitzender BUND Naturschutz in Bayern e.V.)

 

Musikalische Umrahmung (Musik- und Video-Einspielungen):
Bauernseufzer, Neurosenheimer und Hanns Well & Wellbappn

 

Achtung: Für die Teilnahme ist eine Anmeldung (für die Zusendung des Teilnehmerlinks) bis zum 14.2. erforderlich! 

 

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Einladung finden Sie in der nachfolgenden Einladung.

Einladung Umwelt Aschermittwoch digital
Adobe Acrobat Dokument 394.9 KB

Digitaler Vortrag "Volksbegehren Artenschutz - was hat sich rechtlich und praktisch geändert?" (über Zoom)

Wann: 2.2.2021, 20:00 Uhr 

Referent: Dr. Bernd Söhnlein (Umweltanwalt und Vorsitzender der KG Neumarkt)

Zoom-Link: https://zoom.us/j/99310498288?pwd=WFczZkVYTVpwWFFnNXI0cG5EdHNjdz09 (Meeting-ID: 993 1049 8288, Kenncode: 180548) 

Hinweis zur aktuellen Corona-Pandemie

Aufgrund der momentanen Corona-Lage und des geltenden Lockdowns entfallen alle unsere "Live"-Veranstaltungen bis einschließlich 14.2.2021.

 

Wo es für unsere Referent*innen und Exkursionsleiter*innen möglich ist, werden wir versuchen, die Veranstaltung digital möglich zu machen. Bitte informieren Sie sich über aktuelle Änderungen unter Veranstaltungen 2021

Wahl zum Vogel des Jahres vom 18.1 bis 19.3.2021 - Wählen Sie ihren Favoriten!

Seit Montag, den 18.1.2021 können alle Menschen in Deutschland mit entscheiden, welche Vogelart "Vogel des Jahres 2021" wird. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) und sein bundesweiter Partner NABU haben diese erste öffentliche Wahl organisiert.

 

Zur Auswahl stehen die zehn beliebtesten Kandidaten aus der Vorrunde:

Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel,Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, Haussperling, Kiebitz oder Rauchschwalbe. Diese zehn Kandidaten hatten sich in einer ebenfalls öffentlichen Vorwahlphase durchgesetzt.

 

Wer die meisten Stimmen der deutschen Wählerinnen und Wähler auf sich vereinen kann, wird kurz vor Frühlingsanfang zum "Vogel des Jahres 2021" gekürt. Ihre Stimme können SIe noch bis zum 19. März abgeben.

Stunde der Wintervögel vom 8. bis 10. Januar 2021 - Machen Sie mit!

Nehmen Sie sich eine kleine Auszeit für die Natur. Genießen Sie eine Stunde lang den entspannenden Anblick der Vögel. Die Teilnahme ist einfach, und jeder kann mitmachen, ob als Familie, Gruppe oder alleine. Sie helfen, neues Wissen über Natur und Vögel zu gewinnen. Machen Sie vom 08. bis 10. Januar 2021 mit. Sie zählen eine Stunde lang Ihre Vögel und melden diese Zahlen in unserem Online-Meldeformular (wird ab dem 8.1. freigeschaltet). Hier finden Sie auch unsere aktuellen Analysen und Ergebnisse. Und: Dabei können Sie auch noch tolle Preise gewinnen!

 

Zur Stunde der Wintervögel